Warum Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung? Gesundheit & Forschung

Schon immer galt die weibliche Brust als Schönheitssymbol und wurde viel besungen und gepriesen. Nun wurde im Wandel der Zeit mal die volle, üppige Brust, mal der kleine, feine Busen bevorzugt. Derzeit sehen wir bei den Top-Models auf dem Laufsteg eher weniger Brust und gerade Formen, allerdings wecken Frauen mit großer Oberweite, wie z.B. Pamela Anderson, wiederum mehr die Aufmerksamkeit und das Interesse des anderen Geschlechts. Was nun wirklich schön ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist nur, dass man sich so, wie man ist, wohl fühlt.

Leider ist das aber bei vielen Menschen nicht der Fall, wie die steigende Zahl der Patienten bei den Schönheitschirurgen zeigt. Die meisten Menschen sind unzufrieden mit sich bzw. mit einem ihrer Körperteile und da es heute relativ einfach geht, wagen inzwischen viele den Schritt zum Schönheitschirurgen und unters Messer. Eine Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung, eine Nasenkorrektur oder das Aufnähen von Falten ist da schnell gemacht, obwohl dies, aus rein medizinischer Sicht, ein vollkommen überflüssiger Eingriff ist, der auch mit Risiken und Nebenwirkungen verbunden sein kann, aber warum machen Männer Schönheitsoperationen?

Natürlich gibt es Menschen, die z.B. durch einen Unfall entstellt worden sind oder bei denen durch Geburt bereits unschöne, wirklich auffällige Missbildungen vorliegen, bei denen man wirklich verstehen kann, wenn sie diese korrigieren lassen. Aber viele Menschen versuchen einfach, dem Alterungsprozess zu entkommen oder falschen Idealen nachzueifern und legen sich deshalb unters Messer. Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, aber über die mit einer solchen Operation verbundenen Risiken sollte man sich zumindest ausführlich informieren und auch seinen Arzt sorgfältig auswählen, da es gerade in diesem Bereich viele Kunstfehler und schlechte Ärzte gibt.

Die Anmeldung bei Bet365

Registrierung und Kontoverfizierung

Wie werde ich bei bet365 Kunde? Bei bet365 haben alle Kunden schnell Zugriff auf das gesamte Angebot des Glücksspielanbieters. Denn eine Registrierung ist dort denkbar einfach und dauert auch nicht lange. Zudem braucht jeder Kunde dort nur ein Konto eröffnen, um auf Sportwetten, Casino, Poker und das übrige Angebot zurückgreifen zu können.

Mit diesem Ein-Konto-Modell ist bet365 sicherlich sehr erfolgreich, da es für die Kunden eine deutliche Erleichterung ist und so ein noch größeres Angebot für alle registrierten Mitglieder bereitsteht.

Registrierung leicht gemacht

Bei bet365 bekommen alle Kunden einen schnellen Zugriff auf viel Spaß und Spiel. So ist die Registrierung sehr einfach und erfordert nicht viel Aufwand. Einfach die Daten eingeben beziehungsweise in den Registrierungsoptionen auswählen und schon kann es bei bet365 losgehen. Neben den allgemeinen Daten wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse und E-Mail-Adresse, sind auch noch persönliche Daten wie eine Kontaktnummer erforderlich.

Zudem muss sich jeder Neukunde einen Nutzernamen geben, ein Passwort sowie eine vierstellige Sicherheitsnummer angeben. Es wird also so eine Art doppelte Sicherheit von jedem Neukunden gefordert.

bet-2

Auswahl der Bonus Spiele

Es versteht sich von selbst, dass alle Daten auch der Wahrheit entsprechen müssen und nur Personen ab 18 Jahren ein Konto bei bet365 eröffnen dürfen. Schließlich ist minderjährigen Personen das Glücksspiel untersagt und bet365 hält sich selbstverständlich an die gesetzlichen Vorgaben. So ist es natürlich auch nicht möglich, ein Konto im Namen einer anderen Person bei bet365 zu eröffnen. Bei Fragen dazu können Sie auch jederzeit den bet365 Support anschreiben, wie das geht, lesen sie dann hier. Zumal dies auch keine gute Idee im Hinblick auf die Kontoverifizierung ist. Denn diese gibt es als Sicherheitskriterium zwar nicht direkt bei der Kontoeröffnung, aber bei der ersten Auszahlung von gewinnen. Und ohne Verifizierung läuft da nichts.

Kontoverifizierung durchführen

Bevor sich ein neuer Kunde erzielte Gewinne bei bet365 auszahlen lassen kann, muss er zuerst eine Kontoverifizierung, die Identitätsprüfung (KYC) durchlaufen. Spätestens hier würden falsche Angaben bei der Kontoeröffnung auch auffallen, was die Konsequenz der Kontoschließung nach sich ziehen würde. Es ist daher für jeden Neukunden von Vorteil, bei der Registrierung grundsätzlich nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen und vor allem keinesfalls ein Konto in fremden Namen zu eröffnen.

Zumal dies auch strafbar sein kann und bet365 dies dann auch nicht auf sich beruhen lässt. Die Identitätsprüfung (KYC) kann jeder Kunde vornehmen, der gerade in seinem Account bei bet365 eingeloggt ist. Unter dem Menüpunkt Identitätsprüfung in Mein Konto wird diese Prüfung gestartet.

Sie besteht aus zwei Schritten und erfolgt nach einem gesetzlich festgelegten Prozedere, die bet365 für die Erhaltung seiner Glücksspiellizenz erfüllen muss. Für alle Kunden, die bei der Registrierung 100 Prozent wahrheitsgemäße Angaben gemacht haben dient diese Identitätsprüfung (KYC) natürlich auch noch zusätzlich der Sicherheit, da es so für fremde nicht möglich ist, auf dem Namen fremder Personen Profit zu erzielen. Nach erfolgreich abgeschlossener Identitätsprüfung gilt das Konto als verifiziert und Auszahlungen können dann jederzeit veranlasst werden.